der cut

Bei welcher Einladung kann ich mit dem "Cutaway Coat" rechnen?

Zum Frack für den Abend gibt es ein sehr britisches Tagespendant, den „Morning Dress“, Pflichtkleidung für jeden traditonsbewussten „Royal Ascot“-Gast. Hierzulande besser bekannt als „Cut“ oder korrekt „Cutaway Coat“, ist es der wohl schönste Anzug für einen klassisch gekleideten Bräutigam. Der Name des (hell bis dunkel-)grauen „Cutaway Coat“ stammt von den schräg abgeschnittenen Ecken der Gehrock-Schösse, auch als „Schwalbenschwanz“ bekannt. Unbedingt dazu gehören grau-gestreifte Hosen und eine einreihige Weste in hellgrau oder in der „jungen Variante“ auch aus farbiger Seide. Nostalgiker tragen gerne ein sogenanntes Plastron, weniger romantisch Veranlagte eine silbergraue Krawatte oder häufig auch (als Hochzeitsgast) farbige Krawatten zum weißen Hemd. Das klassische Schuhwerk zum Cut ist der glatte schwarze Oxford oder der „Monchstrap“ mit Schnalle.

 

Und welche Fauxpas gilt es zu vermeiden?

Einen grauen Zylinder dazu trägt man nur zu höchsten Gesellschaftskreisen.

 

 


  • Cutaway von "Masterhand"
  • Reine Schurwolle
  • Regular Fit
  • Einreihig mit steigendem Revers
  • die Schöße sind vom Schließkopf an bogenförmigen nach hinten geschnitten
  • Brustleistentasche
  • Zwei paspelierte Eingrifftaschen
  • Lange Ärmel mit vier Zierknöpfen
  • Hose ohne Umschlag, gestreift
  • verstellbarer Bund
  • Seitliche Eingrifftaschen
  • Zwei Gesäßtaschen mit Knopfverschluss
  • dazu silbergraue Krawatte oder Plastron und Weste mit Einstecktuch

 


the cut

Occasion: Weddings, registry office, receptions, horse racing.

 

Style: The ,tails of the day', so to speak. Always single-breasted, with rising lapel. In contrast to tail coats, the laps are cut towards the rear in a bow starting at the closing button. Combine with a grey waistcoat and striped trousers without turn-ups, a white collared shirt, silver-grey tie or ascot and dress handkerchief.

 

Color: Black or Marengo.

 

Caution: A grey top had is only worn with this outfit in the very highest echelons of society.

la jaquette

Quand: Mariages, mariages civils, réceptions, courses hippiques.

 

Style: La « queue-de-pie pour la journée », en quelque sorte. Toujours droit, à revers cran aigu. Contrairement au queue-de-pie, les basques sont arrondies vers l'arrière à partir du bouton de fermeture. Se porte avec un gilet gris et un pantalon rayé sans revers, une chemise blanche, une cravate ou une assaut gris argent et une pochette.

 

Couleur: Noir ou marengo.

 

Attention: le haut-de-forme gris ne se porte avec la jaquette que dans les très grandes soirées.



Preise & Mietbedingungen

Smoking 100,- Euro mit Zubehör 140,- Euro

Cut

180,- Euro

mit Zubehör 225,- Euro 

Frack

210,- Euro

mit Zubehör 270,- Euro
Hochzeitsanzug 180,- Euro mit Zubehör 225,- Euro
Lackschuhe 35,- Euro  
     
Anzüge schwarz 110,- Euro Verkauf ab 329,- Euro
Anzüge dunkelgrau 110,- Euro Verkauf ab 399,- Euro
Anzüge dunkelgrau mit Weste 140,- Euro Verkauf ab 529,- Euro
  • Der Mietpreis enthält bereits die anschließende Reinigung.
  • Übergrößen mit kleinem Aufschlag erhältlich.
  • Die Mietzeit: 4-5 Tage, Verlängerung gegen Aufpreis möglich.
  • Sonderservice: 48-Std. Bestell-Lieferzeit bei Kaufwunsch